Die Unterschiede zwischen einem Bauschuttcontainer und Baumischabfallcontainer

Wieso sollte ich Bauschutt von Baumischabfällen trennen?

Auf großen oder kleinen Baustellen, wie Hausbau, Renovierungsarbeiten oder Umbauten, entstehen verschiedene Arten von Abfällen. Ein großer Teil des Abfalls besteht in den meisten Fällen aus Bauschutt. Bauschutt enthält rein mineralische Abfälle oder Baumaterialien und lässt sich wiederverwerten beziehungsweise recyceln. Der recycelte Bauschutt kann zum Beispiel in Recyclingbeton oder als Material für den Straßen- und Wegebau verarbeitet werden.

Baumischabfälle hingegen bestehen sowohl aus mineralischen und nicht-mineralischen Abfällen. Die Entsorgungskosten von Baumischabfällen sind deutlich teurer als die Verwertung von Bauschutt, da die Entsorgungsunternehmen die nicht-mineralischen Abfälle von den mineralischen Materialien vor der Verwertung trennen müssen. Um eine hohe Nachberechnung vom Containerdienst zu vermeiden, ist es daher ratsam den mineralischen Bauschutt vor der Entsorgung gut von den anderen anfallenden Abfallarten zu trennen.

Was gehört in einen Bauschuttcontainer?

Alle mineralischen Materialien, die bei jeglichen Baumaßnahmen sowie Abbruch-, Renovierungs- und Sanierungsarbeiten entstehen.

  • Backsteine, Mauersteine, Natursteine
  • Betonabbruch, Steinabbruch
  • Fliesen, Kacheln, Keramik
  • Dachziegel, Mauerwerk
  • Mörtel, Putzreste
  • Teerfreier Asphalt, Straßenaufbruch
  • Ziegelbruch, Ziegelsteine
  • Estrich, Zement (max. 5 %)
  • Marmor, Porzellan (max. 5 %)
  • Kalkstein, Sandstein (max. 5 %)

Was gehört in einen Baumischabfallcontainer?

Alle gemischten Abfälle, die im Rahmen von Bau- und Renovierungsmaßnahmen, sowie Sanierungs- und Abrissarbeiten anfallen. Dabei umfasst dieses Gemisch sowohl nicht-mineralische, als auch einen geringen Anteil (< 5 %) mineralischer Bestandteile.

  • Glas, Keramik
  • Gips, Rigips, Gipskartonplatten
  • Holzabfälle, Sägespäne (A I – III)
  • Kunststoffe, Rohre
  • Laminat, Tapeten, Teppichreste
  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Restentleerte Verpackungen
  • Beton, Fliesen, Steine (max. 5 %)
  • Folien, Styropor (max. 5 %)

Containergrößen für Bauschutt:

Da Bauschutt in der Regel sehr schwer ist, können wir Ihnen nur Containergrößen von 5 m³, 7 m³ und 11 m³ anbieten, damit die Fahrzeuge unserer Entsorgungspartner nicht überladen werden.

Containergrößen für Baumischabfall:

Da Baumischcontainer nicht nur mit mineralischen Abfällen befüllt werden, sind sie in der Regel leichter als Bauschuttcontainer. Daher bieten wir Baumischcontainer auch in großen Containergrößen an: 5 m³, 7 m³, 10 m³, 22 m³ und 36 m³.

Was kostet ein Redooo Bauschuttcontainer und Baumischabfallcontainer?

Es gibt regional preisliche Unterschiede zwischen der Verwertung und dem Transport von Bauschuttcontainern und Baumischabfallcontainern. Daher sollten Sie zunächst abschätzen, wieviel Bauschutt und Baumischabfall bei Ihrem Projekt anfallen und sich dann für eine Containergröße entscheiden. Falls Sie sich unsicher sind, welcher Abfallcontainer für Sie der Richtige ist, beraten wir Sie gerne: Schreiben Sie uns oder rufen Sie einfach an:

Hotline (kostenlos): 0800 800 2018

Wir bieten Ihnen Bauschuttcontainer und Baumischcontainer zu Pauschalpreisen an, d. h. die Verwertung des Bauschutts bzw. Baumischabfalls und der Transport des Containers sind im Preis enthalten. Sie haben die volle Kostenkontrolle und es entstehen keine Mehrkosten für Sie! Für die Lieferung unserer Container bieten wir eine 24-Stunden-Liefergarantie, inklusive 21 Tagen Stellzeit.

Bestellen sie schnell und einfach einen Container auf unserer online Plattform.

Acht gute Gründe, um einen Container bei Redooo zu mieten:

Einfach, schnell einen Container mieten rund um die Uhr, 24/7

Zuverlässiger, kompetenter Service, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Lieferzeiten, auf die Sie sich verlassen können

Planungssicherheit der Entsorgungskosten aufgrund transparenter Pauschalpreise

Container sicher bezahlen mit PayPal, per Überweisung oder Kreditkarte

Nachhaltige Abfallentsorgung mit hoher Wertstoff- und Recyclingkompetenz

Deutschlandweite Verfügbarkeit von Containern für die Entsorgung

Kurze Lieferwege und Nähe zum Kunden an jedem Ort

Vorheriger Beitrag
tegos Group unterstützt Redooo bei der digitalen Vernetzung von Recyclingunternehmen und Kunden
Nächster Beitrag
Tipps zur Containergröße und zur Containerbefüllung
Menü